Über unsere Situation

Wer wir sind

Die Veranstaltungsverbote im Zuge der Corona-Krise bringen viele Künstler, Veranstaltungsdienstleister und Locations in eine sehr schwere Situation. Allein der schon beschlossene Wegfall der Veranstaltungen in einer der umsatzstärksten Zeiten des Jahres stellt uns alle vor große existenzielle Probleme. Dazu kommt, dass das Ende der momentanen Situation absolut offen ist und niemand weiß, wie und wann es weitergehen wird. Das Problem ist nicht nur, dass Einnahmen wegfallen, sondern auch, dass viele Ausgaben trotzdem weiterlaufen.

Auch der Nörgelbuff ist davon betroffen. Auch wir wissen gerade nicht, wie wir die Krise überstehen können.

Was uns aber sehr hilft, sind die vielen Anfragen und Nachrichten, die uns in der letzten Zeit erreichen. Nachrichten von euch, in denen ihr uns fragt, wie ihr uns helfen könnt, oder einfach ein paar aufmunternde Worte spendet. Euer Support macht uns Mut, dass wir die Krise überstehen können und dass es weitergehen wird. Dafür wollen wir uns schon einmal bei euch bedanken!

Über das Projekt

Die aktuelle Situation hat uns als Live-Club hart getroffen – in einer der veranstaltungsreichsten Phasen des Jahres sind wir gezwungen bis auf weiteres zu schließen. Wie – und vor allem wann – es weitergeht, ist offen.

Diese außergewöhnliche und noch nie dagewesene Situation erfordert kreative Lösungen: der virtuelle Nörgelbuff war geboren! So sind wir gemeinsam allein zu Hause und verbringen Zeit mit dem, was uns allen Spaß macht – mit Musik.

Wir hoffen, mit dieser Webseite die Zeit bis zum Wiedersehen im Nörgelbuff zu Überbrücken, und euch ein wenig Abwechslung zu bieten. Klickt rein und macht mit!

Wenn ihr mehr wissen wollt, schreibt uns einfach eine Mail.

Die Livestreams werden unterstützt durch:

Über den Nörgelbuff

Der Nörgelbuff ist ein traditionsreicher Live-Club im Herzen Göttingens und blickt auf fast 50 Jahre lebhafte Geschichte zurück. Auf seiner Bühne standen schon Künstler wie Hannes Wader, Otto Waalkes und Lilienthal.

Der Name geht zurück auf den damaligen Geschäftsführer und Kabarettist Rolf Linnemann, der zu Berliner Zeiten „Buff-Gedichte“ verfasste. Der „Buff“ ist demnach eine Art Kobold; und da Linnemann der Meinung war, dass die Göttinger Studenten zu viel nörgelten entstand der „Nörgelbuff“.

Betrieben wird der Keller-Club seit 2007 vom Out-O-Space Rockbüro Göttingen e.V. 

Weitere Infos gibt es unter www.noergelbuff.de und www.rockbüro-göttingen.de